_DSC3130-Verbessert.jpg

Was können Sie erwarten?

Nächstes mal am 12. und 13. Oktober 2022

  • Eine ein- bis zweitägige Veranstaltung im Congress Centrum Würzburg.

  • Impulsvorträge mit Ideen und Anregungen zur Praxis

  • Tiefgehende Praxis Workshops

  • Aussteller aus der Praxis

  • Gesprächsmöglichkeiten mit den Referenten

  • Austauschmöglichkeiten mit Kollegen in den Pausen und an der Abendveranstaltung

  • Das Programm orientiert sich stark auf den Anforderungen der Teilnehmer. Geben Sie gerne ein Interesse oder einen Impuls ab, den wir nach Möglichkeit in die Organisation mit einbeziehen.

 

Rückblick 2021

 
 

Agenda 2021

09.30 – 09.40 Uhr
Begrüßung

Herr Kent Andersson und Herr Sascha Jäger, Geschäftsführer ausecus GmbH


09.40 – 10.00 Uhr

Warum IT-SiG 2.0 nicht ausreichen wird

Herr Jens Wiesner, BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

10.00 – 10.45 Uhr                 

Erfahrungsbericht Angriffserkennung als Dienstleistung mit dem KRITIS Defender

Herr Jochen Haaf, Herr Sascha Jäger, ausecus GmbH und

Herr Andreas Kübert, Herr Matthias Müller, Energieversorgung Lohr-Karlstadt und Umgebung GmbH & Co. KG


10.45 – 11:15 Uhr                  PAUSE und Ausstellung


11.15 – 11.45 Uhr                 

Update und Neues zum IT-SiG, WhistleBlowingRL, Datennutzungsgesetz & Co. Rechtsanwalt Wolfgang A. Schmid


11.45 – 12.10 Uhr

Die neue ISO 27002 – Was ist neu, was ist zu tun?

Herr Christoph Knittl, ausecus GmbH (Mitglied DIN-Normenausschuss)


12.10 – 12.30 Uhr

Externer ISB – Sinnvolle Ergänzung?  

Herr Alexander Rieger, ausecus GmbH


12.30 – 13.30 Uhr                  MITTAGESSEN und Ausstellerbesuche


13.30 – 14.00 Uhr                 

Notfallmanagement: Das 3-Stufenmodell im neuen BSI-Standard 200 – 4. Was kommt auf Sie zu?

Herr Christian Böhm, ausecus GmbH


14.00 – 14.30 Uhr                 

Gefährdung für KRITIS-Unternehmen aus Sicht eines Nachrichtendienstes

Herr Florian Seifert, Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz


14.30 – 15.00 Uhr                  PAUSE und Ausstellung


15.00 – 15.30 Uhr 

Redispatch 2.0 – Welche Folgen hat die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung auf die IT-Sicherheit?

Herr Dr. Guido Remmers, PSI AG


15.30 – 16.00 Uhr                 

IT-Forensik – Wie geht das BSI vor, wie können Sie zum besseren Ablauf beitragen?

Herr Gilbert Löhr, BSI Bundesamt für IT-Sicherheit in der Informationstechnik


16.00 – 16.30 Uhr

Social Engineering als Awareness Maßnahme - Sollten Sie ihre eigenen Mitarbeiter „angreifen“?

Herr Markus Günter, ausecus GmbH


16.30 – 17.00 Uhr 

Abschlussdiskussion und Verabschiedung, Austausch und Ausstellergespräche